NITRO

100% BUNDESLIGA - FUSSBALL BEI NITRO


100% Bundesliga
Die Highlights der Sendung am 10.12.

„Wenn du all die Jahre nach Europa schreist, kannst du nicht mit der zweiten Geige spielen, wenn Europa erreicht ist.“

Zu Gast am Montag, 10.12.: Fredi Bobic (Eintracht Frankfurt)

Der Nachklapp zum Revierderby, der Höhenflug der Frankfurter und der Blick auf den internationalen Fußball waren vieldiskutierte Themen der heutigen Sendung. Die Moderatoren Laura Wontorra und Thomas Wagner gaben mit Studiogast Fredi Bobic und NITRO-Experte Steffen Freund zudem eine Vorschau auf die letzten Gruppenspiele in der UEFA Europa League. Nur mit einem Sieg und Schützenhilfe hat RB Leipzig noch Chancen auf das Achtelfinale. Die entscheidende Partie RB Leipzig gegen Rosenborg PK ist an diesem Donnerstag, 13. Dezember, live ab 20:15 Uhr bei NITRO zu sehen.

Fredi Bobic über den Stellenwert der Europa League:
„Wir finden die Europa League wichtig und für uns ist es nichts Alltägliches. Frankfurt ist ein sehr internationaler Platz mit vielen Kulturen, und unsere Fans lieben es, zu reisen. Wenn du all die Jahre immer nach Europa schreist, dann kannst du, wenn Europa erreicht ist, nicht mit der zweiten Geige spielen.“

Fredi Bobic über Mehrfachbelastung durch Europa League:
„Wir diskutieren die Mehrfachbelastung gar nicht erst und lassen es nicht als Ausrede gelten. Ich habe als Spieler selbst 60, 70 Spiele in der Saison gemacht mit Länderspielen. Es spielt sich alles im Kopf ab. Der Körper ist fit und man trainiert dafür ja auch. Die Frage ist, ob man es vom Kopf her schafft. Ausreden möchten wir nicht hören. Die Jungs sollen das abrufen, was sie drin haben im Tank und den Kopf frei bekommen. Und dann freuen wir uns auch drauf. Wir haben ein Jahr lang gekämpft und es über das Pokalfinale geschafft. Alle haben sich darauf gefreut. Warum sollten wir die Europa League abschenken? Wir haben Lust darauf, die Fans haben Lust darauf. Man sieht die Choreographien, die Stimmung - egal gegen wen du spielst, das Stadion ist voll.“

Steffen Freund zu Schalkes Abstiegskampf:
„Es gab einen Riesenumbruch in der Mannschaft, es gab viele Neuverpflichtungen, viele Spieler haben den Verein verlassen. Insgesamt ist da kein mannschaftliches Gefüge und du warst Vizemeister. Das kommt dann auch dazu. Und wenn du mal auf Schalke gespielt hast – so wie ich – dann weißt du: der Druck ist immer groß. Aber jetzt ist die Anforderung noch größer, wenn du Champions League spielst und auch Zweiter geworden bist. Damit kommen die Mannschaft und auch der Trainer im Moment nicht zurecht.“

Fredi Bobic zu Schalkes Transferpolitik:
„Schalkes größtes Problem ist, dass sie so einen schlechten Anfang hatten. Ich glaube fünf Niederlagen in Folge, das musst du erstmal aufholen. Das schaffen sie nicht durch die Ergebnisse aktuell. Ich glaube, sie werden im Winter Transfers tätigen. Wie man Schalke kennt, wenn der Druck steigt, wird man wahrscheinlich noch etwas nachlegen.“

Fredi Bobic zu Borussia Dortmund:
„Die Dortmunder haben eine tolle Mannschaft. Sie haben einige clevere Transfers gemacht. Einen tollen, erfahrenen Trainer, der total Spaß macht. Was wirklich entscheidend bei ihnen gerade ist, dass sie die Spiele, die nicht so nach ihrem Wunsch verliefen, dass sie diese knapp gewinnen. Das ist etwas, was sie gerade ausmacht. Sie haben noch kein Spiel verloren. Das ist eine Qualität, und wenn sie diese weiter durchziehen, können sie Meister werden.“

Fredi Bobic zur Aufholjagd der Bayern:
„Wenn es einer schaffen kann, dann die Bayern in absoluter Bestform. Aber dazu muss Borussia Dortmund dann auch schwächeln. Das können die Bayern aber schaffen – sie haben einen sehr guten Kader. Niko Kovac wirkte nach dem Düsseldorf-Spiel sehr kämpferisch auf mich. Ich habe immer gesagt, dass er sich durchbeißen wird. Sein Charakterzug ist, dass er nicht aufgibt. Das gefällt mir sehr gut an ihm.“

Steffen Freund zum Videobeweis:
„So darf der Videobeweis nicht fortgeführt werden. Wir hatten die Diskussion, wo die Schiedsrichter angefangen haben, jede Grauzone mit dem Videobeweis entscheiden zu wollen, was ja gar nicht geht. Jetzt entscheiden sie mit dem Videobeweis falsch. So hat dieser keine Zukunft für mich.“

Die nächste Sendung: Montag, 17. Dezember 2018: 22:15 Uhr
Beim Montagsspiel am 17. Spieltag in der 2. Liga trifft kommende Woche der 1. FC Köln auf den 1. FC Magdeburg. Die ersten Bilder im Free-TV und Höhepunkte dieser Partie gibt es unmittelbar nach Spielschluss exklusiv in „100% Bundesliga – Fußball bei NITRO“.