Nur noch

ADAC GT Masters 2022 - Die Liga der Supersportwagen


FAST FACTS

Wissenswertes kurz und kompakt

Offizielles Meisterschaftsprädikat:
Das ADAC GT Masters ist die Internationale Deutsche GT-Meisterschaft und positioniert sich mit diesem Prädikat
vom Deutschen Motor Sport Bund als GT3-Topliga. Die Serie absolviert 2022 die 16. Saison.

Sieben Tourstopps:
Sieben Events stehen auf dem Tourplan, fünf Stopps in Deutschland und je einer in Österreich und den Niederlanden.
Pro Rennwochenende werden zwei Läufe über 60 Minuten ausgetragen.

Starkes Feld:
Rund 23 GT-Sportwagen bestreiten die 14 Rennen beim ADAC GT Masters
und fahren um den Titel des Deutschen GT-Meisters.

Vielfalt:
Fahrzeuge von den Premiumherstellern Audi, BMW, Lamborghini, Mercedes-AMG
und Porsche gehen 2022 im ADAC GT Masters an den Start.

Motoren-Power:
Die Aggregate der Fahrzeuge sind bis zu 590 PS stark. Insgesamt geht beim ADAC GT Masters
die geballte Motorenpower von 13.000 PS an den Start.

Chancengleichheit:
Alle Fahrzeuge werden nach dem weltweit führenden System der SRO Motorsports Group so angeglichen,
dass jedes Team eine faire Gewinnchance hat.

Exklusiv:
Alle Boliden starten im ADAC GT Masters auf dem für diese Saison neu entwickelten Reifen von Pirelli,
die auch exklusiver Ausrüster der Formel-1-Fahrzeuge sind.

International:
Ein hochkarätiges Fahrerfeld aus 12 Nationen ist im ADAC GT Masters am Start. Viele Piloten haben unter anderem
in der Formel 1, der IMSA sowie der WEC Erfahrungen gesammelt und zeigen an jedem Rennwochenende hochklassigen Motorsport.

Tandem:
Zwei Fahrer teilen sich ein Auto und wechseln sich beim Boxenstopp zur Rennhalbzeit am Steuer ihres Boliden ab.

Erfolgsformel:
Junge und ehrgeizige Nachwuchstalente kämpfen in der Pirelli-Junior-Wertung um Punkte und den Aufstieg zum Werksfahrer.

Rennaction pur:
Im Rahmen der Deutschen GT-Meisterschaft werden attraktive Serien wie die ADAC GT4 Germany, die ADAC TCR Germany,
die ADAC Formel 4 und der Porsche Carrera Cup Deutschland ausgetragen – Rennaction pur für Zuschauer und Fans.

Neuer Kraftstoff:
Die Deutsche GT-Meisterschaft setzt ab der Saison 2022 exklusiv auf einen umweltschonenden Kraftstoff von Shell.
Der neue innovative Kraftstoff „Blue Gasoline 98 GT Masters“ enthält rund 50 % nachhaltige Kompetenten.

Bottle Free Zone:
Das im vergangenen Jahr mit BWT gestartete Projekt der „Bottle Free Zone“ zur Vermeidung von Plastikmüll wird 2022 ausgeweitet.
Die Zuschauer können jetzt aktiv zur Vermeidung von Plastikmüll beitragen und von BWT bereitgestellte Wasserspender nutzen.