40 Jahre Musikvideos 4 FOLGEN am 15.11. und 22.11. ab 20:15 UHR

DOKU (DEUTSCHLAND, 2014)

1975: Mit Queen fing damals alles an. Als die britische Band mit "Bohemian Rhapsody" über die Fernsehschirme flimmerte, kam eine Revolution ins Rollen: Das Genre des Musikvideos war geboren und trat einen Siegeszug an, der sechs Jahre später zur Gründung von MTV führte. Schon bald gab es keinen Hit mehr ohne Video. Die Kreativität der Video-Regisseure explodierte und aus den Promo-Clips der frühen Tage wurden kleine Kinofilme.

'Is this the real life, is this just fantasy?', fragen sich 1975 vier junge Musiker der Rockgruppe Queen vor kaum beleuchteten Hintergrund in ihrem Musikclip zu ihrem neuesten Song 'Bohemian Rhapsody'. Der Clip läuft in der englischen Kultsendung 'Top of the Pops' das erste Mal - und ist eigentlich nur eine Verlegenheitslösung. Denn Queen kann nicht wie gewohnt live auftreten - die Gruppe hat schlicht keine Zeit, um ihren neuesten Song vorzustellen. Was die vier Künstler und ihre Produzenten in diesem Moment nicht ahnen: Sie starten mit ihrem Clip die einzigartige Karriere des kommerziellen Musikvideos. Natürlich hatte es schon Jahre zuvor erste Kameraaufzeichnungen von Bands und ihren Auftritten gegeben. Gesendet wurden sie meistens abends in moderierten Fernsehshows. Und es gab auch schon erste Versuche eines richtigen Musikclips. Wie etwa der von Bob Dylan mit seinen legendären Schwarz-Weiß-Aufnahmen zu 'Subterranean Homesick Blues' aus dem Jahr 1965. Doch das große Geld verdient bisher kein Künstler mit seinen Aufnahmen. Das ändert sich mit dem Video zu 'Bohemian Rhapsody' schlagartig. Plötzlich verdiente Queen mit ihrem neuesten Song Geld, obwohl sie gar nicht auf der Bühne gestanden hatten! Das Video ersetzt den Bühnenauftritt - und die Plattenkunden stürmen die Läden. 

RTL NITRO zeigt in der ersten Folge von '40 Jahre Musikvideos', wie sich das Genre 'Musikclip' ab dem Jahr 1975 rasant weiter entwickelte. Von der einfachsten Technik der ersten Musikvideos über die rasante Entwicklung der Technik der Achtziger Jahre. Der Start des ersten Musikvideokanals und der ersten Clipsendung im deutschen Fernsehen. Und natürlich von den Musikclips, die ihre Künstler bis heute unsterblich machen.´
In der 1. Folge geht es u.a. um die Clips von Queen, Abba, Cher, der deutschen Band Kraftwerk, Depeche Mode, Pink Floyd, Nena, Trio, David Bowie, Peter Schilling, Michael Jackson.

 
DIE SENDETERMINE DER 4 FOLGEN:
 
15.11., 20:15 Uhr Folge 1: 1975 - 1983
15.11., 21:05 Uhr Folge 2: 1984 - 1989
 
22.11., 20:15 Uhr Folge 3: 1990 - 2000
22.11., 21:05 Uhr Folge 4: 2000 - 2015