CSI: Den Tätern auf der Spur
TV-PROGRAMM
JETZT
18:25
Das A-Team
Ein todsicheres System
GLEICH
19:15
Das A-Team
Müllaktion in Manhattan
MEHR ZEIGEN

CSI: Den Tätern auf der Spur SONNTAG, 22:00 UHR

CSI: Den Tätern auf der Spur - Episodenübersicht

Odyssee im Albtraum

(A Space Oddity)

24.02.2019, 21:50 - Länge 50 Minuten

CSI: Den Tätern auf der Spur - Odyssee im Albtraum

Odyssee im Albtraum
24.02.2019, 21:50
Länge 50 Minuten

(A Space Oddity)

Wendy Simms und Hodges treffen sich zufällig auf einer Science-Fiction-Messe, als am Messestand der Produktionsfirma von 'Astro Quest Redux' die Leiche von Jonathan Danson gefunden wird. Danson hatte - sehr zum Missfallen der eingefleischten 'Astro Quest'-Gemeinde - damit begonnen, die alten Astro Quest-Folgen neu zu verfilmen. Schnell stellt Langstons Team fest, dass der Tote es meisterhaft verstanden hatte, sich jede Menge Feinde zu machen. Im DVD-Player des Messestandes finden sie ein Video, in dem Danson geköpft wird und auf seinem Laptop entdeckt Riley einen ganzen Katalog an Fotos, die Danson mit verschiedenen Frauen beim Sex zeigen. So gerät auch Dansons Produzentin Melinda Carver in den Kreis der Verdächtigen, da sie ihre gesamten Ersparnisse für ihn geopfert hat und eine Liebesbeziehung mit ihm unterhielt. Doch da die Mordwaffe immer noch nicht gefunden ist, tappen die Ermittler weiterhin im Dunkeln. In der tödlichen Wunde von Jonathan Danson endeckt Hodges silbrige Metallpartikel gefunden, die ihn schließlich auf eine geniale Idee bringen.

Mordermittlung 2.0

(If I Had A Hammer)

24.02.2019, 22:40 - Länge 50 Minuten

CSI: Den Tätern auf der Spur - Mordermittlung 2.0

Mordermittlung 2.0
24.02.2019, 22:40
Länge 50 Minuten

(If I Had A Hammer)

Catherine wird mit den Anfängen ihrer Polizeiarbeit konfrontiert: Damals hatte der 91-jährige Thomas Harrot in seinem Haus einen Einbrecher entdeckt. Als die Polizei wenig später eintraf, lag der alte Mann ermordet auf dem Boden.
Catherine konnte den Täter - Jeremy Kent - zwar überführen, die Beweislage war allerdings recht dürftig: Sie hatte nur einen Fingerabdruck auf dem Stein, mit dem Jeremy Kent die Fensterscheibe eingeworfen hatte. Jeremy Kent wurde zu lebenslanger Haft verurteilt und nutzt im Gefängnis die Zeit, um sich juristisch weiterzubilden.
Jetzt, 18 Jahre später, beantragt er eine Neuaufnahme des Verfahrens. Catherine wittert Ungemach und setzt alles daran, um ihre Erkenntnisse von damals zu untermauern. Die alten, eingelagerten Beweismittel werden erneut untersucht und Catherine macht sich gemeinsam mit Langston auf zum Tatort, um erneut nach der damals nicht aufgefundenen Tatwaffe zu suchen. Langston gelingt es, einen damals sichergestellten Schuhabdruck neu zu interpretieren und so finden die beiden tatsächlich in einem Baum auf dem Nachbargrundstück die Tatwaffe: einen Schreinerhammer.

Archie Johnson nimmt sich die Tonbandaufzeichnung der Notrufzentrale vor und kann ein Motorengeräusch isolieren, das offensichtlich von dem Fluchtfahrzeug des oder der Mörder stammt. Allerdings sind die neu gefundenen Erkenntnisse nicht dazu geeignet, Catherines These zu unterstützen: Die Fingerabdrücke auf dem Hammer scheinen nicht von Jeremy Kent zu stammen und das Motorengeräusch des Fluchtfahrzeuges passt nicht zu Jeremy Kents Auto. Ist Catherine ein Fehler bei ihren Ermittlungen unterlaufen, sitzt ein Unschuldiger hinter Gittern? Noch ahnt niemand, dass der Fall eine überraschende Wende nehmen wird.