CSI: Den Tätern auf der Spur SONNTAG, 21:45 UHR

CSI: Den Tätern auf der Spur - Episodenübersicht

Ein sauberer Schnitt, Teil 2

(All for Our Country, Part 2)

31.01.2021, 21:50 - Länge 50 Minuten

Ein sauberer Schnitt, Teil 2
31.01.2021, 21:50
Länge 50 Minuten

(All for Our Country, Part 2)

Brass und Grissom dringen mit einem Hausdurchsuchungsbefehl in das Haus der Klinefelds ein und finden die beiden erschossen vor. In Verdacht geraten zunächst die beiden Polizisten, die das Haus rund um die Uhr beobachtet hatten, doch dann stellt sich heraus, dass sie mit einem fingierten Notruf weggelockt wurden. Ein am Tatort gefundener Schuhabdruck führt die Ermittler schließlich auf die Spur des Gerichtsschreibers und früheren Polizisten Stuart Gardner. Erzürnt über den liberalen Richter, für den er arbeitet, hatte er das Gesetz selbst in die Hand genommen und die beiden Serienkiller getötet.

Unterdessen wird der 20-jährige Daniel O'Hannissey tot in seiner Badewanne gefunden. Er muss bereits mehrere Tage dort gelegen haben, da die Leiche bis zur Unkenntlichkeit aufgeschwemmt ist. Sara und Catherine werden zum Tatort gerufen, können aber kaum Beweismaterial sichern, da der Warmwasserhahn voll aufgedreht war und das Bad überschwemmt ist. Der Mitbewohner des Toten, der übers Wochenende verreist war, erzählt den Ermittlerinnen, dass Daniel ein Fußballfreak war und sich die Spiele immer in seiner Stammkneipe angesehen habe. In dem Lokal erfahren Sara und Catherine, dass Daniel bei seinem letzten Besuch zwar in eine Schlägerei verwickelt war, die Kneipe aber vollkommen gesund verlassen habe. Robbins sieht sich die Leiche daraufhin noch einmal genau an und findet im Hinterkopf des Toten ein winziges Loch. Dieses hatte offenbar zu einer Gehirnblutung geführt, die erst nach einigen Stunden Daniels Tod verursacht hatte. Doch wer hat Daniel diese Verletzung beigebracht?

Die Angst im Nacken

(Homebodies)

31.01.2021, 22:40 - Länge 45 Minuten

CSI: Den Tätern auf der Spur - Die Angst im Nacken

Die Angst im Nacken
31.01.2021, 22:40
Länge 45 Minuten

(Homebodies)

In einem Wandschrank ihrer Wohnung finden Gil Grissom und sein Team die mumifizierte Leiche der pensionierten Lehrerin Madeline Foster. Wie sich herausstellt, hatten Einbrecher die alte Dame in den Schrank gesperrt, um ungestört die Wohnung auszurauben. Doch auch als die Täter verschwunden waren, hat sich Madeline Foster fatalerweise nicht selbst befreien können, so dass sie in dem Schrank elendig verhungert ist.

Wenig später werden Nick und Sara zu einem angeblichen Einbruch gerufen. Doch der deutlich nervöse Hausbesitzer Kirkwood versichert den Beamten, dass seine Tochter Suzanna lediglich eine kleine Party gefeiert habe, die ein wenig lauter geworden sei. Als Sara zu ihrem Wagen zurückkehrt, bittet Suzanna sie jedoch, sie in ein Krankenhaus zu fahren. Offenbar wurde Suzanna vergewaltigt, sie will jedoch keine Aussage machen. Als Sara und Nick daraufhin das Haus der Kirkwoods untersuchen, entdecken sie, dass vor kurzem jemand in den Schrank gesperrt worden sein muss. Offenbar besteht ein Zusammenhang zu Mrs. Fosters Fall. Doch der Täter hat Suzanna und ihren Vater derartig eingeschüchtert, dass Suzanna sich auch bei einer Gegenüberstellung nicht traut, ihn zu identifizieren und er freigelassen werden muss. Kurze Zeit später wird Suzanna ermordet aufgefunden.

Unterdessen wird in einem Park ein toter Kopfgeldjäger gefunden. Zunächst deutet alles auf einen Selbstmord hin, doch Catherine hat so ihre Zweifel...