Der Dicke in Mexiko
TV-PROGRAMM
JETZT
00:15
Get Carter - Die Wahrheit tut weh
GLEICH
02:00
Infomercials
SPÄTER
04:00
Die lustigsten Schlamassel der Welt
MEHR ZEIGEN

Der Dicke in Mexiko Di. 15.01., 22:10 UHR / Mi., 16.01., 00:10 Uhr

ABENTEUER (ITALIEN, FRANKREICH, GROßBRITANNIEN, 1971)

Coburn, auch der Dicke genannt, ist auf der Flucht, weil er angeblich Mary verführt hat. Ihr Bruder Sonny will Coburn nun vor dem Altar zur Rechenschaft ziehen. Aber Coburn würde sich lieber als Pferdedieb hängen lassen, als diese Nervensäge zu heiraten.

Mit: Jack Palance, Bud Spencer

Coburn ist auf der Flucht. Er soll ausgerechnet die hysterische Mary verführt und ihr daraufhin die Ehe versprochen haben. Ihr Bruder Sonny ist erpicht, die Familienschande abzuwenden. Er will Coburn zurückbringen und ihn zwingen, sein Versprechen in die Tat umzusetzen. Doch Coburn ist unschuldig, er ist das Opfer einer Verwechslung. Mit allen Tricks versucht er, dem "Anschlag auf seine Freiheit" zu entgehen. Sein Fluchtweg führt ihn mit dem Jungen Chip zusammen, der nach Westland reist, um dort ein Erbe anzutreten. Unterdessen haben Sonny und der Pfarrer die Fährte Coburns aufgenommen...

Der beeindruckenden Statur des Extralarge-Darstellers Bud Spencer setzt Italo-Western-Regisseur Lucidi das mimische Talent zweier internationaler Stars entgegen: Jack Palance und Francisco Rabal. Letzterer ist einer der bedeutendsten Schauspieler Spaniens, der seine internationale Akzeptanz seinem Landsmann Luis Bunuel verdankt. Mit dessen vielbeachteten Werken "Nazarin" und "Viridiana" stieg auch Rabals Marktwert, und er spielte daraufhin über 40 Jahre lang in nahezu allen Genres. Mit dem knochigen Gesicht des Amerikaners Jack Palance verbindet man unweigerlich den eiskalten Leinwand-Schurken. Sein grimmiger Blick war dermaßen überzeugend, dass er für seine Rolle in "Mein Freund Shane" eine Oscar-Nominierung erhielt.