Eine schrecklich nette Familie
TV-PROGRAMM
GLEICH
15:15
Ein Käfig voller Helden
Die müssen verrückt sein!
SPÄTER
15:35
Ein Käfig voller Helden
Gretel und die Männer
MEHR ZEIGEN

Eine schrecklich nette Familie Derzeit nicht im Programm

Eine schrecklich nette Familie

Brillante Situationskomik, scharfe Dialoge und beste Satire stehen im Mittelpunkt der außergewöhnlichen Kult-Sitcom, die zwischen 1987 und 1997 in den USA entstand, und die zu Anfang vor allem bei den Kritikern eher kritisch gesehen wurde. Doch besonders der rüde Umgangston der Familie und Al Bundys (Ed O‘ Neill) permanenten Chauvi-Sprüche kamen beim Publikum großartig an und machten „Eine schrecklich nette Familie“ zu einem absoluten Quotenhit für den damals kleinen Sender FOX. Heute gehören die insgesamt 259 Folgen zu den TV-Highlights der letzten 40 Jahre und gelten unter Serienfreaks als die Mutter der zynischen Serienunterhaltung.

Dreh- und Angelpunkt der Kult-Sitcom ist Familienoberhaupt und Schuhverkäufer Al Bundy (Ed O‘ Neill), der mit seiner Frau Peggy (Katey Sagal) und den zwei Kindern Kelly (Christina Applegate) und Bud (David Faustino) in Chicago lebt. Al und Peggy wollen in erster Linie Ruhe voreinander haben. Ex-Footballspieler Al liebt nur seine alte Dodge, Ehefrau Peggy das wahllose Shoppen - und das vom Hungerlohn, den ihr Ehemann als Schuhverkäufer nach Hause bringt. Perfekt macht die nette Mittelschicht-Familie, dass Tochter Kelly ein Flittchen mit viel Oberweite aber wenig Verstand ist und Sohn Bud keine Chance bei Mädchen hat.

Öfter als es den Bundys lieb ist bekommen, sie Besuch von Peggys bester Freundin und Nachbarin Marcy Rhoades (Amanda Bearse) und deren Mann Steve (David Garrison).
Neben den krassen Sprüchen hat es der Titelsong der Serie ebenfalls zum Kult geschafft. Der eingängige Titel von Musik-Legende Frank Sinatra gehört zu „Eine schrecklich nette Familie“ wie die Hand in der Hose von Al Bundy.