Hercules und das Amazonenheer AB 14.10. UM 07:10 UHR

ABENTEUER, ACTION (USA, 1993)

In einer Zeit der Mythen und Märchen, als die Götter mit dem Leben der Menschen spielten, stellt sich einer den Mächtigen entgegen: Hercules, Sohn des Gottes Zeus und der sterblichen Alkmene.

Mit: Kevin Sorbo, Anthony Quinn

Als Hercules versucht, eine von Bestien belagerte Stadt, in der nur Männer leben, zu befreien, wird er von einem Amazonenstamm gefangengenommen. Diese wilden Frauen überfallen von Zeit zu Zeit die Männerstadt, um Töchter zu zeugen. Hercules gelingt es, die verfeindeten Männer und Frauen zu versöhnen.

Hercules befindet sich auf dem Heimweg, um der Hochzeit seines Freundes Iolaus beizuwohnen, als er plötzlich von einer riesigen, mehrköpfigen Kreatur angegriffen wird. Die Göttermutter Hera, die Frau seines Vaters Zeus, hat ihm dieses gefährliche Geschöpf auf den Hals gehetzt, denn sie hasst Hercules, weil er das Ergebnis eines Seitensprungs ihres Gatten mit einer Sterblichen ist. Hercules gelingt es unter Einsatz all seiner Kräfte, die Kreatur zu besiegen und seinen Weg fortzusetzen. Zu Hause angekommen, muss er sich sehr über seinen Vater wundern, der verkleidet unter den Sterblichen wandelt. Die Vorbereitungen zur Hochzeit seines Freundes werden durch die Ankunft eines ungebetenen Gastes unterbrochen. Es ist Pithus, ein Abgesandter einer fernen Stadt, die von Monstern besetzt wurde. Er ist gekommen, um Hercules zu bitten, ihnen bei dem Kampf gegen die Kreaturen zu helfen. Hercules ist einverstanden, und Iolaus besteht darauf, seinen Freund ein letztes Mal in den Kampf zu begleiten. Zu dritt machen sie sich auf den Weg. Nach einem Treffen mit den verängstigten Männern der Stadt werden Hercules und Iolaus im nahe gelegenen Wald von einer Horde wilder, schöner Frauen angegriffen. Iolaus wird getötet und Hercules gefangen genommen. Hera befiehlt der Königin der Amazonen, Hippolyta, den Halbgott umzubringen und die Männer in der Stadt anzugreifen. Doch Hercules kann rechtzeitig fliehen. Er erfährt den Grund für die Belagerung der Stadt durch die Amazonen. Die Frauen tun dies nur aus einem einzigen biologischen Grund: Sie brauchen Töchter für das Fortbestehen ihrer Gemeinschaft. Die männlichen Nachkommen aus dieser Vereinigung werden am Flussufer ausgesetzt, so dass sie von den Männern großgezogen werden können. Die Monster, von denen die Männer geredet haben, sind ihre eigenen Frauen, die vor langer Zeit fortgezogen sind. Sie waren es leid, unterdrückt zu werden und gründeten deshalb eine reine Frauengemeinschaft. Hercules hat einen genialen Einfall, wie er die Feindschaft zwischen den Männern und Frauen für immer beenden kann...