Hudson Hawk - Der Meisterdieb
TV-PROGRAMM
JETZT
06:05
Das Strafgericht
GLEICH
06:55
Das Strafgericht
MEHR ZEIGEN

Hudson Hawk - Der Meisterdieb So.,20.05. UM 18:30 UHR und Mo.,21.05. um 13:45 Uhr

ACTION (USA, 1991)

Actionkomödie mit Bruce Willis als Meisterdieb, der von einer dubiosen Geheimorganisation gezwungen wird, europäische Museen zu plündern. Dabei ahnt er zuerst nicht, dass die Verbrecher einer Goldmaschine von Leonardo da Vinci hinterherjagen.

Was bisher niemand wusste: Im 15. Jahrhundert entwickelte Leonardo da Vinci eine Maschine, mit der sich aus Blei Gold gewinnen lässt. Wichtigster Bestandteil ist dabei ein dreiteiliger Kristall, der durch Brechung der Sonnenstrahlen den Umwandlungsprozess überhaupt erst möglich macht. Davon weiß Eddie "Hudson Hawk" Hawkins, der berühmteste Detektiv der Welt, auch nichts, als er - gerade frisch aus dem Gefängnis entlassen - von einer dubiosen Geheimorganisation gezwungen wird, eine Bronzestatue da Vincis zu stehlen. Hawk wollte sich eigentlich zur Ruhe setzen, doch die Verbrecher drohen damit, seinen Freund Tommy "Five Tone" Messina umzubringen, falls er ihren Auftrag nicht erfüllt. Nach erledigtem Job kommt Hudson Hawk dahinter, wer wirklich hinter der dubiosen Geheimorganisation steckt: Es ist das reiche und paranoide Verbrecher-Pärchen Darwin und Minerva Mayflower. Sie kennen das Geheimnis da Vincis und haben sich in den Kopf gesetzt, die Goldmaschine wieder zusammenzubauen und mit dem so gewonnenen Edelmetall die Weltwirtschaft zum Zusammenbruch zu bringen. Das Verbrecher-Duo zwingt Hudson Hawk, noch zwei weitere Kunstwerke zu klauen. Aus dem Vatikan des Meisters Tage- und Skizzenbuch und aus dem Pariser Louvre das Modell einer Flugmaschine. Jeder der Kunstgegenstände enthält einen Teil des für die Goldherstellung unentbehrlichen Kristalls. Hawk hat davon keine Ahnung und ver¬steht überhaupt nichts mehr. Welche Rolle spielt die hübsche Anna? Warum verfolgt der Vatikan das Geschehen so interessiert? Was hat CIA-Opa George Kaplan damit zu tun?

"Hudson Hawk" ist ein Kind von Bruce Willis. Er entwickelte die Story, bastelte am Drehbuch, gehörte zum Produktionsstab und bestimmte sowohl den Regisseur als auch den Autor. Über zehn Jahre hatte er die Idee zu diesem Film im Kopf, bis er ihn schließlich mit seinem Freund und Produzenten Joel Silver für 51 Millionen Dollar verwirklichte.