James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau
TV-PROGRAMM
JETZT
04:45
Das Strafgericht
GLEICH
05:30
Das Strafgericht
SPÄTER
06:15
Das Strafgericht
MEHR ZEIGEN

James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau 19.02. UM 20:15 UHR

THRILLER (GROßBRITANNIEN, 1963)

Die Verbrecherorganisation Phantom will drei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Entwendung einer russischen Dechiffriermaschine, den britischen und russischen Geheimdienst gegeneinander auszuspielen und die Ausschaltung des verhassten Superagenten James Bond. Unter dem Vorwand, die schöne russische Botschaftsangestellte Romanova wolle in den Westen überlaufen, wird Bond nach Istanbul gelockt, wo ihn höchst explosive Verwicklungen erwarten.

James Bond, Agent 007 des Britischen Geheimdienstes, reist mit einem gefährlichen Auftrag nach Istanbul. Angeblich hat sich die schöne russische Agentin Tatiana Romanova in ein Passfoto von ihm verliebt und will mit seiner Hilfe fliehen. Ihr Angebot, dafür eine sowjetische Dechiffriermaschine auszuliefern, hält man in London zwar für eine Falle der Russen, aber das wertvolle Gerät lohnt ein entsprechendes Risiko. Noch ahnt niemand in der Londoner Geheimdienstzentrale, dass die internationale Terrororganisation Phantom mit Hilfe der schönen Russin beabsichtigt, den russischen und englischen Geheimdienst gegeneinander auszuspielen: Phantom will dem britischen Geheimdienst die Möglichkeit geben, die russische Dechiffriermaschine, Lektor genannt, in die Hand zu bekommen. Kronsteen, Planungschef und Organisationstalent im Dienste von Phantom, ist überzeugt, dass die Engländer für solch eine Aufgabe ihren besten Mann schicken werden: James Bond. Nach dem Diebstahl der Lektor soll Bond beseitigt, der Secret Service beschuldigt und die Maschine in die Hand der Terrorgruppe gebracht werden. Phantom will dann die Lektor für eine hohe Summe an die Russen zurückverkaufen. Mit diesem Plan kann zugleich auch Superagent James Bond vernichtet werden. So gerät James Bond in ein aufregendes Abenteuer, bei dem der Boss einer internationalen Verbrecherorganisation die Fäden zieht.