Law & Order MO.-FR. AB 07:15 UHR,

Law & Order - Episodenübersicht

Schall und Rauch

(Smoke)

04.05.2020, 07:25 - Länge 50 Minuten

Law & Order - Schall und Rauch

Schall und Rauch
04.05.2020, 07:25
Länge 50 Minuten

(Smoke)

Bei einem Brand in der Hotelsuite des berühmten Komikers Monty Bender, stürzt sein kleiner Adoptivsohn aus dem Fenster im zwölften Stock. Monty gibt an, er habe den Jungen aus dem Fenster gehalten, weil der Raum schon voller Qualm war. Aber als er husten musste, sei der Junge ihm entglitten. Was wie ein tragischer Unfall aussieht, bekommt eine neue Dimension, als der Gerichtsmediziner feststellt, dass sich keinerlei Rauch in der Lunge des Babys befindet. Es muss schon vor dem Brand tot gewesen sein, aber Monty, sein Ernährungsberater Fred und Birgit, die Stylistin, bleiben eisern bei ihrer Aussage. Von Montys homosexuellem Masseur Harvey erfahren Briscoe und Green, dass Monty pädophil ist. Da Monty in diesem Fall nicht zu fassen ist, versucht man es nun über seine pädophile Neigung. Green stößt in einem Dokument aus einem alten Zivilprozess auf die Aussage des elfjährigen Sammy Mireles, den Monty sexuell missbraucht hatte. Außerdem findet man Belege über die Zahlung mehrerer Millionen Dollar an die Familie Mireles. Verteidiger Granick gelingt es, die Klage gegen Monty abzuschmettern, da das Dokument aus einer versiegelten Akte stammte. McCoy bleibt nur, die Eltern von Sammy Mireles wegen Beihilfe anzuklagen. Im Prozess, in dem sie glaubhaft darstellen können, dass sie das Geld für Operationen von Sammys jüngerem krankem Bruder verwendet haben, wendet sich das Blatt, als McCoy nachweisen kann, dass die Eltern den kleinen Sammy an Monty verkauft hatten, um das Geld für die Operation zu bekommen. John und Lucy werden der Beihilfe für schuldig befunden. Und Monty Bender wird verhaftet und erneut angeklagt.

Totenstille

(Bodies)

04.05.2020, 08:15 - Länge 50 Minuten

Law & Order - Totenstille

Totenstille
04.05.2020, 08:15
Länge 50 Minuten

(Bodies)

Die 17-jährige Sally Galan wird erschlagen in einem Hinterhof aufgefunden. Ihre Eltern waren im Glauben, sie hätte das Wochenende im Landhaus ihrer Freundin Katherine Corwin verbracht. Katherine sagt allerdings aus, dass das nur ein Vorwand war, damit Sally die Nacht mit einem Mann verbringen konnte. Der Mann heißt Kurt Lemond, bestreitet jedoch Sally umgebracht zu haben. Er gibt an, er habe sich mit Sally gestritten und sie habe die Bar, in der sie waren, vor ihm verlassen. Seine Aussage wird von der Kellnerin Julie bestätigt, die aber auch aussagt, ein anderer Typ hätte Sally dauernd angestarrt und sei ihr gefolgt, als sie die Bar verlassen hat. Da der Mann beim Zahlen viel Bargeld in kleinen Scheinen hatte, vermuten Briscoe und Green, dass es sich um einen Taxifahrer handeln könnte. Inzwischen stellt sich heraus, dass in Brooklyn ein ähnlicher Mord begangen worden ist und zwar an der 18-jährigen Holly Pinkston. Bei ihren Ermittlungen unter den Taxifahrern stoßen Green und Briscoe auf Max Bruner, der nach anfänglichem Leugnen gesteht, nicht nur diese beiden, sondern auch noch etliche andere Mädchen ermordet zu haben, aber nicht verrät, wo die Leichen sind. Sein Anwalt, Tim Schwimmer, strebt einen Deal mit der Staatsanwaltschaft an, überzeugt sich allerdings vorher, ob sein Mandant die Wahrheit sagt. Er geht zu dem Vesteck der Leichen und stellt fest, dass Bruner nicht gelogen hat. McCoy und Southerlyn versuchen von Bruner zu erfahren, wo die Leichen versteckt sind, doch der schweigt und wird schließlich zum Tode verurteilt. Um die anderen ermordeten Mädchen zu finden, setzt McCoy den Anwalt Schwimmer unter Druck, doch der beruft sich auf seine Schweigepflicht. Daraufhin wird er von McCoy wegen Beihilfe und Begünstigung mehrfacher Morde angeklagt und vor Gericht für schuldig befunden.