Law & Order MO.-FR. AB 07:15 UHR,

Law & Order - Episodenübersicht

Kriegshelden

(Armed Forces)

30.03.2020, 07:25 - Länge 45 Minuten

Law & Order - Kriegshelden

Kriegshelden
30.03.2020, 07:25
Länge 45 Minuten

(Armed Forces)

Ein Unbekannter wird erstochen in einem Hinterhof gefunden. Briscoe und Green gehen zunächst von einem Raubmord aus und nehmen sich eine chinesische Jugend-Gang vor, aber Kenny Eng, den man schließlich verhaftet, schwört, nichts mit dem Verbrechen zu tun zu haben. Er sagt jedoch aus, er habe das Opfer am Tag des Mordes mit ein paar vornehmen Herren sprechen und dann in einen dunkelblauen Mercedes einsteigen sehen. Die Ermittler finden heraus, dass das Opfer als Schuhputzer arbeitete und Joseph Eastman hieß. Eastman lebte verarmt in Queens und litt an Lymphknotenkrebs. In seiner Wohnung finden die Ermittler einen Orden aus dem Vietnamkrieg - den 'Bronze Star'. Doch offenbar wollte er seine Auszeichnung, die ihm für einen Einsatz am 3. Mai 1969 in Vietnam verliehen wurde, zurückgeben. Briscoe und Green gehen der Militärgeschichte nach und stoßen auf drei Kameraden, die für den gleichen Einsatz ausgezeichnet wurden: Stephen Morehouse, Nolan Tinsdale und Stanley Fletcher, der zufällig auch einen dunkelblauen Mercedes fährt.
Serena Southerlyn erfährt über die vietnamesische UN-Vertretung, dass die dekorierte Kriegsleistung in Wirklichkeit ein Massaker war: Bei dem Überfall auf ein Dorf wurden hauptsächlich Kinder und Frauen getötet. McCoy geht davon aus, dass Morehouse, Tinsdale und Fletcher die Wahrheit vertuschen wollten und will eine vietnamesische Zeugin aus dem Dorf aussagen lassen, um das Motiv für den Mord an Eastman zu begründen.

Die Schwarze Witwe

(For Love or Money)

30.03.2020, 08:10 - Länge 50 Minuten

Law & Order - Die Schwarze Witwe

Die Schwarze Witwe
30.03.2020, 08:10
Länge 50 Minuten

(For Love or Money)

Ronald Buck, ein Gewohnheitsverbrecher, wird auf einem Parkplatz ermordet aufgefunden. Ermittlungen in Mafia- und Gangsterkreisen führen zu keinem klaren Motiv. Erst als Briscoe und Green auf einen unaufgeklärten Raubmord stoßen, fügen sich die Puzzlesteine zusammen. Buck hatte mit seinem Komplizen Paul Kasperski für eine Teppichreinigungsfirma gearbeitet. Einige der Unternehmen, zu denen sie dadurch Zugang erhielten, raubten sie danach aus. Bei einem dieser Raubzüge in einem Elektronikfachgeschäft wurde der Besitzer, Alan Cobin, getötet. Die Vernehmung der Witwe, Lorraine Cobin, bringt die Ermittler nicht weiter. Von Paul Kasperski erfahren sie jedoch, dass Ronald Buck von einer Frau den Auftrag bekommen hatte, Cobin umzubringen. Als dann auch noch eine Freundin Loraines aussagt, sie habe Lorraine und Ronald am Abend des Mordes zusammen gesehen, fällt der Verdacht auf die Witwe, die durch den Tod ihres Mannes sieben Millionen Dollar erbt.
McCoy und Southerlyn versuchen zunächst, Lorraines Alibi zu entkräften und die Mordfälle Ronald Buck und Alan Cobin in einem Verfahren zu verknüpfen. Mit dem Alibi haben sie Glück, den Mordfall Cobin darf McCoy allerdings nur zu Motivzwecken erwähnen. Vor Gericht gelingt es Lorraine jedoch, den Verdacht auf ihre Tochter Melissa zu lenken. Die Jury spricht Lorraine Cobin frei, doch McCoy hat seine Zweifel. Er überredet Melissa, im Gespräch mit ihrer Mutter eine Wanze zu tragen - und ihre Mutter gesteht beide Morde. So kann sie noch einmal angeklagt werden - diesmal für den Mord an ihrem Mann.