Law & Order
TV-PROGRAMM
JETZT
01:25
Infomercials
GLEICH
03:30
Die lustigsten Schlamassel der Welt
MEHR ZEIGEN

Law & Order MO.-FR. AB 07:15 UHR,

Law & Order - Episodenübersicht

So ein Baby ist chic

(Charity Case)

30.06.2020, 07:35 - Länge 45 Minuten

Law & Order - So ein Baby ist chic

So ein Baby ist chic
30.06.2020, 07:35
Länge 45 Minuten

(Charity Case)

Sean Archer, Ehemann der Filmdiva Sofia Archer, wird vor einer Eisdiele durch einen Kopfschuss niedergestreckt. Der Täter flieht unerkannt. Cassady und Green tippen auf eine missglückte Entführung, da Sean das afrikanische Baby im Arm hatte, das Seans Frau erst vor kurzem sehr pressewirksam adoptiert hatte, dabei zwar viel Geld für die Aids-Waisen Afrikas gesammelt, aber auch die Gegner jener Mode-Adoptionen auf den Plan gerufen hatte. Das Projektil führt die Beamten zum registrierten Besitzer der Tatwaffe, Marlon Cooper, der Sofia Archer bereits öffentlich als Babydiebin bezeichnet hatte, weil sie die gültigen örtlichen Adoptionsbestimmungen nicht eingehalten hätte. Es stellt sich heraus, dass er Ephraim Mogae, dem Vater des adoptierten Babys ermöglicht hatte, illegal in die Staaten einzureisen, um sein Baby sehen zu können. Mogae wird festgenommen. Er gibt die Tat zu, will das Geständnis aber erst unterschreiben, wenn er seinen Sohn Christopher gesehen hat. Als man den Wunsch erfüllt, bestreitet Mogae, dass es sich um seinen Sohn handelt. Eine DNS-Analyse bestätigt seine Aussage und nährt den Verdacht, dass Christopher in Sofia Archers Haus einem Kapitalverbrechen zum Opfer fiel und gegen ein anderes Baby ausgetauscht wurde.

Nur einig im Hass

(Talking Points)

30.06.2020, 08:20 - Länge 45 Minuten

Law & Order - Nur einig im Hass

Nur einig im Hass
30.06.2020, 08:20
Länge 45 Minuten

(Talking Points)

Bei einem Uni-Vortrag der umstrittenen Systemkritikerin Judith Barlow kommt es wie gewohnt zum Tumult im Publikum, ein Schuss fällt und Student Jason Miles wird tödlich getroffen. Cassady und Green tippen zunächst auf Mord aus Eifersucht in einer Dreiecksgeschichte zwischen Jason, dessen Freundin Kirsten und Doktorand Malcolm Yates. Die Aussagen von Kirsten und Yates widersprechen sich und bei der Durchsuchung von Yates Wohnung findet sich Munition, die zur tödlichen Kugel passt. Außerdem stellt sich heraus, dass Yates Stelle im biologischen Institut an der Uni - er ist Zytologe und Koryphäe im Bereich der Stammzellenforschung - wegen finanzieller Kürzungen gestrichen wurde. Im Verhör gesteht Yates, dass nicht sein Freund Jason, sondern Judith Barlow das beabsichtigte Opfer gewesen sei, weil sie entschiedene Gegnerin der Stammzellenforschung sei.
Verteidiger Adler gelingt es, alle Beweismittel zum Kündigungsmotiv ausschließen zu lassen und konzentriert sich auf Barlow als Ziel. Da sie ihre Zuhörer mit ihren Hassreden derart provoziert und emotional erschüttert habe, sei Vorsatz und somit Mord auszuschließen. Staatsanwältin Rubirosa entdeckt zu spät, dass Yates an Parkinson leidet und somit ein doppeltes Opfer von Barlows Angriffen gegen die Stammzellenforschung ist. So bringt ein zitternder Yates die Verhandlung durcheinander und McCoy befürchtet einen Freispruch aus Mitleid.