Out of Sight Di., 06.04. UM 22:45 Uhr

KRIMI, DRAMA, KOMÖDIE (USA, 1998)

Beim Ausbruch aus dem Gefängnis muss der Bankräuber Jack Foley Bundesmarshal Karen Sisco kidnappen. Während der Flucht kommen die beiden sich näher, und als sich ihre Wege wieder trennen, hat es Jack und Karen schwer erwischt. Foley setzt sich mit seinem Partner Buddy für einen Diamanten-Coup nach Detroit ab, und Karen folgt ihm - teils aus Pflichterfüllung, teils um dem liebenswerten Gauner nah zu sein.

Mit: George Clooney, Jennifer Lopez, Don Cheadle, Luis Guzman, Samuel L. Jackson

Jack Foley ist ein notorischer Bankräuber, allerdings ein so geschickter, dass er in seiner langen Karriere noch nie eine Waffe benutzen musste. Trotzdem wird er geschnappt. 30 Jahre Knast sind nicht gerade rosige Aussichten für den 40-jährigen Foley, der trotz dreier Festnahmen auf eine erfolgreiche Berufskarriere zurückblicken kann. Da Jack keine Lust hat, hinter den Gittern der Glades Correctional Institution in Florida alt zu werden, kann nur ein Ausbruch die missliche Lage ändern. Alles scheint perfekt geplant, Jacks Kumpel Buddy steht mit den Fluchtauto bereit, und eigentlich kann nichts schief gehen, zumal einige Mitausbrecher für Ablenkung sorgen. Doch der Zufall macht dem Fluchtunternehmen fast einen Strich durch die Rechnung. Zur falschen Zeit zufällig am falschen Ort kommt Beiden ein weiblicher US-Marshal in die Quere, und sie nehmen die resolute Karen Sisco kurzerhand als Geisel. Im Kofferraum des Wagens kommen sich Jack und Karen gezwungenermaßen sehr nahe, und da man nicht nur nett miteinander plaudern kann, sondern auch bei den nicht ganz unbeabsichtigten Berührungen die Funken fliegen, stellt sich rasch die Frage, was wäre, wenn man sich unter anderen Voraussetzungen kennen gelernt hätte. Diese Frage beschäftigt in der Folgezeit Jack, der immer wieder die Nähe Karens sucht und dabei seine persönliche Sicherheit das eine oder andere Mal außer Acht lässt. Karen wiederum ist hin und her gerissen zwischen Pflicht und verbotener Leidenschaft und jagt den Gauner mit halbherziger Verbissenheit. Die Verfolgung verlagert sich von Floria ins winterliche Detroit, da Jack dort einen letzten Coup landen will. Rohdiamanten im Wert von fünf Millionen Dollar lagern im Haus des Finanzjongleurs Ripley, ein Schatz, mit dem sich Jack und Buddy sanieren wollen. Die Beute ruft auch den Gangster und Box-Promoter Snoopy auf den Plan, der mit seinen unterbelichteten Gefolgsleuten ebenfalls ans große Geld will. Notgedrungen zieht man zunächst am selben Strang, doch in der Villa des Milliardärs kommt es zu ernsten Auseinandersetzungen, da der psychopathische Snoopy den "Gentleman-Coup" in ein Gemetzel umzuwandeln gedenkt. Jack muss zum ersten Mal zur Waffe greifen, und plötzlich stehen er und Karen auf der selben Seite, was nicht verhindert, dass sie sich nach getaner Arbeit wieder als "Feinde" gegenüber stehen. Sie muss schließlich ihre Arbeit tun, und er will auf keinen Fall wieder ins Gefängnis.

Bereits zum Kinostart jubelte die Cinema: "Kein Zweifel, ein Klassiker!"
"Mit der bislang besten Verfilmung eines Romans von Elmore Leonard gelingt Steven Soderbergh der größte Wurf seit 'Sex, Lügen und Video'. Die groteske Krimikomödie, eine liebevolle Annäherung an Crime-Movies der späten Sechziger, überzeugt mit Spitzenfiguren und ebenso guten Dialogen und begeistert in der Zeichnung der ungewöhnlichen, aber sensationell sinnlichen Lovestory zwischen George Clooney und Jennifer Lopez", so Blickpunkt: Film.