Rost’n’Roll – Kasis Werkstattgeschichten
TV-PROGRAMM
SPÄTER
09:05
Lie to Me
Sex, Lügen und Video
MEHR ZEIGEN

Rost’n’Roll – Kasis Werkstattgeschichten DERZEIT NICHT IM PROGRAMM

DOKU-SERIE (DEUTSCHLAND, 2013)

Mit dem Motto "Geht nicht, gibt's nicht!" betreiben die drei Kumpels und leidenschaftlichen Bastler Tobias "Kasi" Kasimirowicz, Christian Schmidt und Lars Türpe ihre Hinterhof-Schrauberwerkstatt in Berlin Friedrichshain. Hier hauchen sie historischen Gegenständen, Kuriositäten und Oldtimern neues Leben ein, um sie anschließend gewinnbringend zu verkaufen. Dabei steht weniger der Profit und die Restauration der Gegenstände im Vordergrund, als vielmehr die spannenden Geschichten und der Lebensstil, den sie verkörpern. Zwischen den drei unterschiedlichen Typen kommt es dabei regelmäßig zu Kabbeleien, ungebrochen bleibt aber ihre Liebe zu rostigen Schätzen.

Kasi und seine zwei beiden Bastlerkollegen, Christian und Lars, verehren alte Gegenstände und Oldtimer. Nostalgisches Gerümpel wird hier ruckzuck gekauft und auf Hochglanz poliert! Egal ob ein Beichtstuhl aus dem 19. Jahrhundert, ein einarmiger Bandit aus den 1930er Jahren oder ein alternder Cadillac aus den 1950er Jahren. Vor allem Lars ist Schrauber mit Leib und Seele und das technische Genie im Trio. Der ruhige Handwerker überrascht dabei immer wieder mit seinem großen Wissensschatz, Witz und Fachkenntnis. Christian hingegen ist der Geschäftsmann der Truppe. Er versucht ein professionelles Geschäft mit dem Handel und der Reparatur von Oldtimern aufzuziehen. Stets auf der Suche nach neuen Schätzen für seine Kunden, weiß er nur zu gut wie altes Blech zu barer Münze gemacht wird. Dabei kommt ihm aber immer wieder der charmante Chaot und Sammelfreak Kasi in die Quere. Über Finanzen macht sich dieser nämlich gar keine Gedanken! Kasi frönt am liebsten seiner Sammelleidenschaft und interessiert sich für die Geschichten der Gegenstände und ihrer vorherigen Besitzer. Die wandelnde Enzyklopädie schmeißt dabei nicht nur mit zahlreichen Anekdoten über Objekte so um sich, sondern vermittelt gleichzeitig auch Geschichte mit viel Spaß.

In der ersten Staffel restauriert die verrückte Bastlergemeinschaft einen schrottreifen Peugeot 161 Quadrilette aus den 1920er Jahren. Mit diesem wollen sie am "Race 21" teilnehmen. Nach vielen Arbeitsstunden, Herzblut und einigem Geld bringen die drei Kumpels die historische Kiste wieder auf Vordermann. Eins ist bei "Rost'n'Roll" Gewiss: Die Schätze in Kasis Werkstatt lassen Männerherzen höherschlagen!

Und auch in der zweiten Staffel setzen sich Kasi, Christian und Lars ein ehrgeiziges Ziel: Es gilt einen Peugeot Quadrilette straßentauglich zu machen und mit ihm zur französischen Côte d’Azur zu fahren. Damit sich der Traum der drei Jungs erfüllt, müssen sie aber erst einmal Geld verdienen!