Das 24h - Rennen vom Nürburgring 2019
TV-PROGRAMM
JETZT
15:35
Ein Käfig voller Helden
Operation 'Tiger'
GLEICH
16:00
Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu
Späte Einsicht
SPÄTER
16:45
Baywatch - Die Rettungsschwimmer von Malibu
Insel der Romantik
MEHR ZEIGEN

Das 24h - Rennen vom Nürburgring 2019

NITRO bleibt Fernsehpartner des 24h-Rennens am Nürburgring

NITRO bleibt bis 2021 der Sender für das "ADAC TOTAL 24h-Rennen“ am Nürburgring. Parallel zum spektakulären Rennen überträgt NITRO weiterhin nonstop live inklusive umfangreicher Vor- und Nachberichterstattung. Das Rennen findet 2019 vom 20.-23. Juni statt. 

Mit der Zusammenarbeit von ADAC Total 24h-Rennen und der NITRO wird eine erfolgreiche Zusammenarbeit fortgeführt, die die Fans an den Bildschirmen ganz nah am Geschehen teilhaben ließ: Mit weltrekordträchtigen nonstop-Live-Übertragungen von über 26 Stunden bei NITRO war das 24h-Rennen auf dem Nürburgring zuletzt ein echtes TV-Ereignis. Das rund 90-köpfige Team des Kölner Senders bewies dabei seine hervorragende Motorsportkompetenz. "Die Liveübertragungen des 24h-Rennens haben in den vergangenen Jahren neue Dimensionen erreicht“, weiß Rennleiter Walter Hornung. „Ich freue mich, dass uns NITRO auch im Jahr 2019 intensiv begleiten wird und dazu beiträgt, dass Motorsportfans auch zu Hause keine Sekunde Action verpassen müssen.“

Motorsport-Highlight des Jahres

NITRO-Senderchef Oliver Schablitzki: "In den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, das 24h-Rennen zu einer erfolgreichen TV-Marke aufzubauen. Die Faszination Nürburgring war nicht mehr nur vor Ort zu spüren, sondern gewann Jahr für Jahr immer mehr Zuschauer im Fernsehen. Nun freuen wir uns, in der bewährten Partnerschaft zwischen ADAC, SPORTTOTAL und NITRO den nächsten Schritt zu gehen und auch in den kommenden Jahren dafür zu sorgen, dass Motorsportfans mit einem Nonstop-Live-Spektakel der Extraklasse auf ihre Kosten kommen.“

2018 erzielte die über 26-stündige Übertragung bei NITRO Rekordwerte. Der Spitzenmarktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Männern lag bei 12,4 Prozent. Im Schnitt kam die Live-Übertragung auf einen starken Marktanteil von 4,8 Prozent (Männer 14 bis 59 Jahre) und durchschnittlich 3,3 Prozent (Erwachsene 14 bis 59 Jahre).  Auch die Zusammenfassungen des Rennens bei Partnersender RTL im Rahmen der Übertragung des Formel 1-Rennens in Barcelona konnte mit bis zu 4,73 Mio. Zuschauern und 31,6 Prozent Marktanteil sehr gute Werte erreichen.