24 Stunden Rennen

Nur noch

Das 24 Stunden Rennen vom Nürburgring 2018


DIE 24 STUNDEN VOM NÜRBURGRING 2018

Die längste Rennstrecke der Welt, über 500 motorisierte Piloten, rund 160 Fahrzeuge und eine unglaubliche Zuschauer-Kulisse von über 200.000 Motorsport-Enthusiasten - dass alles sind die imposanten Eckdaten für die 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens! Hinzu kommen knallharter Rennsport, triumphale Siege - aber auch dramatisches Scheitern. Deshalb ist NITRO auch 2018 wieder live am Nürburgring mit dabei!

Moderator des NITRO-TV-Marathons ist Alex Hofmann. Der 37-Jährige moderierte bereits die Formel 1 und bringt als ehemaliger MotoGP-Profi und 24h-Rennen-Teilnehmer jede Menge Erfahrung im Motorsport mit. Experte an seiner Seite ist der Profi-Rennfahrer und 24h-Rennen-Legende Dirk Adorf. Seit 2010 ist Adorf Werksfahrer bei BMW Motorsport. Auf der Nürburgring-Nordschleife holte er bereits über 55 Siege. Kommentatoren sind Peter Reichert (RTL-Sportreporter und n-tv-Kommentator Freies Training F1), Roland Hofmann (RTL-Reporter, Rallye- und Tourenwagen-Kommentator) und Dirk Adorf. Als Reporter im Team sind u. a. Eve Scheer (Schauspielerin, Moderatorin, Rennfahrerin), Felix Görner (RTL-Sportreporter), Anna Nentwig (Sportjournalistin), Nico Holter (n-tv-Sportmoderator), Jakob Passlick und Felix Kohler. 

Bei der diesjährigen 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens werden rund 90 Mitarbeiter im Drei-Schichtbetrieb vor Ort ausschließlich für die NITRO-Übertragung im Einsatz sein, darunter allein drei Regisseure. Das Rennen der Superlative ist auch für die motorsporterfahrenen Mitarbeiter der Mediengruppe RTL eine besondere Herausforderung. TV-Produktion und Vermarktung der Veranstaltung wird wie bereits in den letzten Jahren von der SPORTTOTAL AG (ehemals _wige MEDIA AG) umgesetzt. Über 40 Live-Kameras werden im Einsatz sein, darunter eine Helikopter-, zehn Onboard- sowie 29 Strecken-Kameras. In der Nacht wird ein Großteil der Grand Prix Strecke beleuchtet sein.

Das 24h-Rennen bei NITRO wird über den kompletten Zeitraum live via Social Media begleitet bei Facebook (www.facebook.com/nitro.free.tv), Twitter (www.twitter.com/NITRO) und Instagram (www.instagram.com/nitrotv). 
 

Die Ausstrahlungen im Überblick: 

Do., 26.04.:   23.15 bis 0.15 Uhr - Zusammenfassung: Qualifying I
Do., 10.05.:   23.15 bis 0.00 Uhr - Live: Qualifying II
Fr., 11.05.:    17.00 bis 18.30 Uhr - Zusammenfassung: 24h Classic bzw. "Detlef wird Rennfahrer: Detlefs erstes Rennen"
Fr., 11.05.:    18.30 bis 20.15 Uhr - Live: Qualifying Top 30
Sa., 12.05.:   08.35 bis 13.50 Uhr - Wiederholung der sechs Folgen "Detlef wird Rennfahrer"
Sa., 12.05.:   13.50 bis 14.45 Uhr - Dokumentation: "Die 24 Stunden vom Nürburgring – Das größte Autorennen der Welt"
Sa., 12.05.:   14.45 Uhr - Beginn der Live-Übertragung
So., 13.05.:   16.15 Uhr - Ende der Live Übertragung

               

Bei der diesjährigen 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens werden rund 90 Mitarbeiter im Drei-Schichtbetrieb vor Ort ausschließlich für die NITRO-Übertragung im Einsatz sein, darunter allein drei Regisseure. Das Rennen der Superlative ist auch für die motorsporterfahrenen Mitarbeiter der Mediengruppe RTL eine besondere Herausforderung. TV-Produktion und Vermarktung der Veranstaltung wird wie bereits in den letzten Jahren von der SPORTTOTAL AG (ehemals _wige MEDIA AG) umgesetzt. Über 40 Live-Kameras werden im Einsatz sein, darunter eine Helikopter-, zehn Onboard- sowie 29 Strecken-Kameras. In der Nacht wird ein Großteil der Grand Prix Strecke beleuchtet sein.