Medical Detectives Freitag und Samstag um 20:15 Uhr

Medical Detectives - Episodenübersicht

Tödliche Täuschung

(Beaten By A Hair / Time Will Tell)

18.09.2020, 20:15 - Länge 50 Minuten

Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin - Tödliche Täuschung

Tödliche Täuschung
18.09.2020, 20:15
Länge 50 Minuten

(Beaten By A Hair / Time Will Tell)

An einem Herbsttag verlässt Laura, eine allein stehende Frau, ihr Haus in Maryland, das sie zusammen mit ihrer Mutter bewohnt, um zur Arbeit zu gehen. Sie trägt Hosen, Trenchcoat und einen Damenhut. Die Nachbarn, die die Szene beobachten, finden das seltsam, denn Laura trägt sonst nie Hosen. Und normalerweise fährt sie mit dem Auto, nicht mit der U-Bahn. Von diesem Augenblick an bleibt Laura verschwunden. Beim Montgomery County Police Department geht eine Vermisstenanzeige ein.

Die Polizei stellt Lauras Haus auf den Kopf. Die Beamten entdecken Haare, Fasern - und Blutspuren. Im Garten finden sie blutverschmiertes Bettzeug. Bald ist ein Verdächtiger gefunden: ein Gärtner. Er hatte den Schlüssel zum Haus und kannte die Gewohnheiten der Vermissten genau. Beim Verhör wirkt er nervös und verstrickt sich in Widersprüche. Die Analyse der Blutspuren ergibt, dass es sich um Lauras Blut handelt. Die Fingerabdrücke auf dem Bettzeug erweisen sich als die Fingerabdrücke des Gärtners. Laura selbst bleibt verschwunden. In der Zwischenzeit liegt auch die Haaranalyse vor. Dabei wurde in einer von Lauras Haarbürsten ein künstliches Haar von einer Perücke gefunden, und das obwohl alle Zeugen betonen, dass Laura nie eine Perücke besessen, geschweige denn getragen habe. Bei demjenigen, der das Haus an jenem 19. Oktober verlassen hat, scheint es sich demnach um eine als Laura verkleidete unbekannte Person zu handeln. In einem Schuppen des Gärtners entdeckt die Polizei schließlich u.a. ein Trenchcoat, einen Damenhut und die Perücke, zu der das Haar in der Bürste passt. Darüber hinaus findet sie eins von Lauras Haaren im Wagen des Gärtners. Heißt es auch hier wieder: Der Mörder ist immer der Gärtner?

Als zwei Fischer am 28. Juli 1996 vor der Südwestküste Englands ihre Netze einholen, machen sie eine grausige Entdeckung: In den Maschen hat sich die an einen Anker gebundene verwesende Leiche eines Mannes verfangen. Die Fischer benachrichtigen sofort die Polizei. Dem Anker messen die beiden keine große Bedeutung bei. Sie verkaufen ihn für ein paar Pfund.

Aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung ist die Identität der Leiche nur schwer zu ermitteln. Einzig eine Tätowierung in Form eines Ahornblattes sowie eine Rolex-Armbanduhr führen die Beamten weiter. Über die Serienummer der Uhr lässt sich bald der Käufer ermitteln. Sein Name ist Ronald Platt. Nachdem Platts letzte Adresse ausfindig gemacht ist, erklären Nachbarn, der Gesuchte sei nach Frankreich gezogen. Genaueres wisse Platts bester Freund, ein gewisser David Davis. Die Ermittler bringen dessen Wohnort in Erfahrung, landen aber an der falschen Adresse. Dort sagt man ihnen, das die Person, die in dem gesuchten Haus lebe, nicht Davis sondern Ronald Platt heiße. Der Verdacht, dass sich Davis als Platt ausgibt, wird evident. Weitere Untersuchungen ergeben, dass Platts Freundin Elaine in Davis'' Auftrag größere Geldbeträge in die Schweiz transferiert hat. Vor ein paar Jahren siedelte sie dann zusammen mit Platt in dessen Heimatland Kanada über. Davis, der ebenfalls Kanadier ist, finanzierte das Vorhaben. Auf diese Weise habe Davis mit Platts Identität und dem Geld aus der Schweiz ein ruhiges Leben in England führen können, so die Ermittler. Als das Paar jedoch vor ein paar Wochen zurückgekehrt sei, ging Davis Plan nicht mehr auf - ein mögliches Motiv, Platt zu ermorden. Zudem entdecken die Beamten auf Davis'' Boot Haare, die nach einer DNA-Analyse mit denen des "Rolex-Mannes" übereinstimmen. Davis wird festgenommen, und nach Rücksprache mit Interpol steht fest: Davis heißt in Wirklichkeit Albert Walker und ist ein international gesuchter Verbrecher. Schließlich taucht auch der Anker wieder auf, und Nachforschungen ergeben, dass Walker ihn kurz zuvor gekauft hat ...

Verwischte Spuren

(Missing Pearl / Root of All Evil)

18.09.2020, 21:05 - Länge 60 Minuten

Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin - Verwischte Spuren

Verwischte Spuren
18.09.2020, 21:05
Länge 60 Minuten

(Missing Pearl / Root of All Evil)

Seit einigen Tagen ist die 47-Jährige Pearl Bruns spurlos verschwunden. Ihr Ehemann William behauptet, er sei einkaufen gefahren und habe seine Frau seither nicht mehr gesehen. Im Haus des Ehepaares findet die Polizei einen halb gepackten Koffer mit merkwürdigen rotbraunen Flecken. Ähnliche Flecken werden auf der Veranda und auf der Kellertreppe entdeckt. Die örtliche Polizei nimmt Pearl auf die Liste der vermissten Personen auf, ermittelt aber zunächst nicht weiter. Doch dann findet sich Pearls Geldbörse etwa 100 Meilen von ihrem Haus entfernt - zwar keinerlei Beweis für ein Verbrechen, doch die Polizei nimmt nun an, dass Pearl entführt wurde. Oder aber jemand die Ermittlungen in eine falsche Richtung leiten will.

Der Fall wird der Bundespolizei übergeben. Diese setzt einen Durchsuchungsbefehl für Bruns Haus durch. Die Untersuchung der verdächtigen rotbraunen Flecken ergibt, dass es sich um Blutflecken handelt. Bei weiteren Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Ehe der Bruns vor allem durch Streitereien bestimmt war. Ein Spürhund führt die Polizei in das Erdgeschoss des Hauses, doch eine Leiche wird dort nicht gefunden. Durch den anschließenden Luminol-Test findet man außerdem einen Blutfleck, der in etwa den Umriss eines menschlichen Körpers hat. Es immer wahrscheinlicher, dass William Bruns sein Frau umgebracht hat. Doch wo hat er die Leiche versteckt?

Szenenwechsel, eine Farm in Illinois: Die Kinder der Farmerin Charlotte Grabbe vermissen ihre Mutter, von der es keine Spur mehr gibt, seit sie am 24. Juli 1981 auf die Felder hinaus gefahren ist. Der von ihr getrennt lebende Ehemann Fred behauptet, sie habe sein Haus an diesem Nachmittag nach einem heftigen Streit verlassen und sei Richtung Interstate gefahren. Am nächsten Tag wird Charlottes Auto etwa 20 Meilen entfernt gefunden. Doch nach Zeugenaussagen hatte am Steuer nicht die 39-jährige Charlotte, sondern eine etwa 20-jährige Blondine gesessen. Die Polizei findet heraus, dass Fred eine Vorliebe für blutjunge Schönheiten hat. Und die Beschreibung der Frau am Steuer trifft genau auf seine jüngste Eroberung Vicki McCalister zu.

Als Fred und Vicki verhört werden, machen sie jedoch von ihrem Zeugnis-Verweigerungsrecht gebrauch. Also sucht die Polizei nach weiteren Indizien und findet in einem Bankfach Briefe, in denen Charlotte ihren Mann des Diebstahls beschuldigt. In einem Brief äußert sie gar, dass sie Angst um ihr Leben habe. Doch die Beweise reichen nicht aus, um Fred des Mordes anzuklagen. Erst drei Jahre später gesteht Vicki McCalister, mittlerweile von Fred getrennt, dass sie dabei war, als Fred seine Frau ermordet hat. Er habe seine Frau erwürgt und auf einem Feld namens "The Bottoms" verbrannt. Anschließend habe er den Kopf in den Fluss geworfen. Doch ohne eine Leiche gibt es noch immer keinen Grund, Fred anzuklagen. Die Polizei muss zu ausgefallenen Methoden greifen, um ihn des Mordes zu überführen...

Tödliche Täuschung

(Beaten By A Hair / Time Will Tell)

18.09.2020, 23:00 - Länge 50 Minuten
Wiederholung vom Freitag, 20:15 Uhr

Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin - Tödliche Täuschung

Tödliche Täuschung
18.09.2020, 23:00
Länge 50 Minuten
Wiederholung vom Freitag, 20:15 Uhr

(Beaten By A Hair / Time Will Tell)

An einem Herbsttag verlässt Laura, eine allein stehende Frau, ihr Haus in Maryland, das sie zusammen mit ihrer Mutter bewohnt, um zur Arbeit zu gehen. Sie trägt Hosen, Trenchcoat und einen Damenhut. Die Nachbarn, die die Szene beobachten, finden das seltsam, denn Laura trägt sonst nie Hosen. Und normalerweise fährt sie mit dem Auto, nicht mit der U-Bahn. Von diesem Augenblick an bleibt Laura verschwunden. Beim Montgomery County Police Department geht eine Vermisstenanzeige ein.

Die Polizei stellt Lauras Haus auf den Kopf. Die Beamten entdecken Haare, Fasern - und Blutspuren. Im Garten finden sie blutverschmiertes Bettzeug. Bald ist ein Verdächtiger gefunden: ein Gärtner. Er hatte den Schlüssel zum Haus und kannte die Gewohnheiten der Vermissten genau. Beim Verhör wirkt er nervös und verstrickt sich in Widersprüche. Die Analyse der Blutspuren ergibt, dass es sich um Lauras Blut handelt. Die Fingerabdrücke auf dem Bettzeug erweisen sich als die Fingerabdrücke des Gärtners. Laura selbst bleibt verschwunden. In der Zwischenzeit liegt auch die Haaranalyse vor. Dabei wurde in einer von Lauras Haarbürsten ein künstliches Haar von einer Perücke gefunden, und das obwohl alle Zeugen betonen, dass Laura nie eine Perücke besessen, geschweige denn getragen habe. Bei demjenigen, der das Haus an jenem 19. Oktober verlassen hat, scheint es sich demnach um eine als Laura verkleidete unbekannte Person zu handeln. In einem Schuppen des Gärtners entdeckt die Polizei schließlich u.a. ein Trenchcoat, einen Damenhut und die Perücke, zu der das Haar in der Bürste passt. Darüber hinaus findet sie eins von Lauras Haaren im Wagen des Gärtners. Heißt es auch hier wieder: Der Mörder ist immer der Gärtner?

Als zwei Fischer am 28. Juli 1996 vor der Südwestküste Englands ihre Netze einholen, machen sie eine grausige Entdeckung: In den Maschen hat sich die an einen Anker gebundene verwesende Leiche eines Mannes verfangen. Die Fischer benachrichtigen sofort die Polizei. Dem Anker messen die beiden keine große Bedeutung bei. Sie verkaufen ihn für ein paar Pfund.

Aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung ist die Identität der Leiche nur schwer zu ermitteln. Einzig eine Tätowierung in Form eines Ahornblattes sowie eine Rolex-Armbanduhr führen die Beamten weiter. Über die Serienummer der Uhr lässt sich bald der Käufer ermitteln. Sein Name ist Ronald Platt. Nachdem Platts letzte Adresse ausfindig gemacht ist, erklären Nachbarn, der Gesuchte sei nach Frankreich gezogen. Genaueres wisse Platts bester Freund, ein gewisser David Davis. Die Ermittler bringen dessen Wohnort in Erfahrung, landen aber an der falschen Adresse. Dort sagt man ihnen, das die Person, die in dem gesuchten Haus lebe, nicht Davis sondern Ronald Platt heiße. Der Verdacht, dass sich Davis als Platt ausgibt, wird evident. Weitere Untersuchungen ergeben, dass Platts Freundin Elaine in Davis'' Auftrag größere Geldbeträge in die Schweiz transferiert hat. Vor ein paar Jahren siedelte sie dann zusammen mit Platt in dessen Heimatland Kanada über. Davis, der ebenfalls Kanadier ist, finanzierte das Vorhaben. Auf diese Weise habe Davis mit Platts Identität und dem Geld aus der Schweiz ein ruhiges Leben in England führen können, so die Ermittler. Als das Paar jedoch vor ein paar Wochen zurückgekehrt sei, ging Davis Plan nicht mehr auf - ein mögliches Motiv, Platt zu ermorden. Zudem entdecken die Beamten auf Davis'' Boot Haare, die nach einer DNA-Analyse mit denen des "Rolex-Mannes" übereinstimmen. Davis wird festgenommen, und nach Rücksprache mit Interpol steht fest: Davis heißt in Wirklichkeit Albert Walker und ist ein international gesuchter Verbrecher. Schließlich taucht auch der Anker wieder auf, und Nachforschungen ergeben, dass Walker ihn kurz zuvor gekauft hat ...

Verwischte Spuren

(Missing Pearl / Root of All Evil)

18.09.2020, 23:50 - Länge 50 Minuten
Wiederholung vom Freitag, 21:05 Uhr

Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin - Verwischte Spuren

Verwischte Spuren
18.09.2020, 23:50
Länge 50 Minuten
Wiederholung vom Freitag, 21:05 Uhr

(Missing Pearl / Root of All Evil)

Seit einigen Tagen ist die 47-Jährige Pearl Bruns spurlos verschwunden. Ihr Ehemann William behauptet, er sei einkaufen gefahren und habe seine Frau seither nicht mehr gesehen. Im Haus des Ehepaares findet die Polizei einen halb gepackten Koffer mit merkwürdigen rotbraunen Flecken. Ähnliche Flecken werden auf der Veranda und auf der Kellertreppe entdeckt. Die örtliche Polizei nimmt Pearl auf die Liste der vermissten Personen auf, ermittelt aber zunächst nicht weiter. Doch dann findet sich Pearls Geldbörse etwa 100 Meilen von ihrem Haus entfernt - zwar keinerlei Beweis für ein Verbrechen, doch die Polizei nimmt nun an, dass Pearl entführt wurde. Oder aber jemand die Ermittlungen in eine falsche Richtung leiten will.

Der Fall wird der Bundespolizei übergeben. Diese setzt einen Durchsuchungsbefehl für Bruns Haus durch. Die Untersuchung der verdächtigen rotbraunen Flecken ergibt, dass es sich um Blutflecken handelt. Bei weiteren Ermittlungen stellt sich heraus, dass die Ehe der Bruns vor allem durch Streitereien bestimmt war. Ein Spürhund führt die Polizei in das Erdgeschoss des Hauses, doch eine Leiche wird dort nicht gefunden. Durch den anschließenden Luminol-Test findet man außerdem einen Blutfleck, der in etwa den Umriss eines menschlichen Körpers hat. Es immer wahrscheinlicher, dass William Bruns sein Frau umgebracht hat. Doch wo hat er die Leiche versteckt?

Szenenwechsel, eine Farm in Illinois: Die Kinder der Farmerin Charlotte Grabbe vermissen ihre Mutter, von der es keine Spur mehr gibt, seit sie am 24. Juli 1981 auf die Felder hinaus gefahren ist. Der von ihr getrennt lebende Ehemann Fred behauptet, sie habe sein Haus an diesem Nachmittag nach einem heftigen Streit verlassen und sei Richtung Interstate gefahren. Am nächsten Tag wird Charlottes Auto etwa 20 Meilen entfernt gefunden. Doch nach Zeugenaussagen hatte am Steuer nicht die 39-jährige Charlotte, sondern eine etwa 20-jährige Blondine gesessen. Die Polizei findet heraus, dass Fred eine Vorliebe für blutjunge Schönheiten hat. Und die Beschreibung der Frau am Steuer trifft genau auf seine jüngste Eroberung Vicki McCalister zu.

Als Fred und Vicki verhört werden, machen sie jedoch von ihrem Zeugnis-Verweigerungsrecht gebrauch. Also sucht die Polizei nach weiteren Indizien und findet in einem Bankfach Briefe, in denen Charlotte ihren Mann des Diebstahls beschuldigt. In einem Brief äußert sie gar, dass sie Angst um ihr Leben habe. Doch die Beweise reichen nicht aus, um Fred des Mordes anzuklagen. Erst drei Jahre später gesteht Vicki McCalister, mittlerweile von Fred getrennt, dass sie dabei war, als Fred seine Frau ermordet hat. Er habe seine Frau erwürgt und auf einem Feld namens "The Bottoms" verbrannt. Anschließend habe er den Kopf in den Fluss geworfen. Doch ohne eine Leiche gibt es noch immer keinen Grund, Fred anzuklagen. Die Polizei muss zu ausgefallenen Methoden greifen, um ihn des Mordes zu überführen...