CSI: Miami Sonntag um 20:15 Uhr und 23:25 UHR

CSI: Miami - Episodenübersicht

Ryan Wolfe im Schafspelz

(Wolfe's in Sheep's Clothing)

06.10.2019, 20:15 - Länge 45 Minuten

CSI: Miami - Ryan Wolfe im Schafspelz

Ryan Wolfe im Schafspelz
06.10.2019, 20:15
Länge 45 Minuten

(Wolfe's in Sheep's Clothing)

Ryan Wolfe wird von der Russenmafia entführt und gefoltert, um ihn gefügig zu machen. Er muss versprechen, laufende Untersuchungen zu behindern, ansonsten wird Billy Gantry, der Sohn seines Freundes Mark Gantry, getötet. Und dieser schmutzige Job lässt nicht lange auf sich warten. Der Devisenmakler Ian Warner wird erschossen in seinem Büro aufgefunden. Schnell ist klar, dass der Täter nur über das Dach geflohen sein kann. Ben Porterson, an dessen Händen Schmauchspuren festgestellt werden, gerät in Verdacht, den Devisenmakler erschossen zu haben. Allerdings stellt sich bei näherer Untersuchung heraus, dass die Pulverrückstände an seinen Sachen dorthin übertragen wurden. Ben Porterson gibt zu, von Cynthia Lang zum Zeitpunkt des Mordes im Fahrstuhl verführt worden zu sein, die im Auftrag der Russenmafia handelt.

Ryan Wolfe im Schafspelz

(Wolfe's in Sheep's Clothing)

06.10.2019, 23:25 - Länge 45 Minuten
Wiederholung vom Sonntag, 20:15 Uhr

CSI: Miami - Ryan Wolfe im Schafspelz

Ryan Wolfe im Schafspelz
06.10.2019, 23:25
Länge 45 Minuten
Wiederholung vom Sonntag, 20:15 Uhr

(Wolfe's in Sheep's Clothing)

Ryan Wolfe wird von der Russenmafia entführt und gefoltert, um ihn gefügig zu machen. Er muss versprechen, laufende Untersuchungen zu behindern, ansonsten wird Billy Gantry, der Sohn seines Freundes Mark Gantry, getötet. Und dieser schmutzige Job lässt nicht lange auf sich warten. Der Devisenmakler Ian Warner wird erschossen in seinem Büro aufgefunden. Schnell ist klar, dass der Täter nur über das Dach geflohen sein kann. Ben Porterson, an dessen Händen Schmauchspuren festgestellt werden, gerät in Verdacht, den Devisenmakler erschossen zu haben. Allerdings stellt sich bei näherer Untersuchung heraus, dass die Pulverrückstände an seinen Sachen dorthin übertragen wurden. Ben Porterson gibt zu, von Cynthia Lang zum Zeitpunkt des Mordes im Fahrstuhl verführt worden zu sein, die im Auftrag der Russenmafia handelt.